Dann ist das halt so!
 



Dann ist das halt so!
  Startseite
    Videospiele
    Brettspiele
    Rollenspiel
    Star Trek: Online
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Die beste Gilde auf der Forscherliga!


http://myblog.de/dannistdashaltso

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erster Erfahrungsbericht aus der Beta

Also ja gestern hatte ich das erste mal Zeit die Beta zu testen und was war? Zuerst musste ich mal wieder patchen. In der Beta verbringt man die Meiste Zeit eben damit das Spiel auf den neusten Stand zu bringen. Aber um 9 Uhr gestern war es dann soweit! Ich war bereit einzuloggen.

Beginnen tut die ganze Geschichte mit der Charakterentwicklung. Soweit ich das gesehen habe konnte man nur Föderationscharaktere erstellen. Da ich aber eh so einen Charakter spielen wollte, war mir das so ziemlich egal. Also ZACK auf den Charaktererstellungsbildschirm. Hm man hatte mehrere Rassen zur Auswahl. Da gerade die Server gepatcht werden, werde ich jetzt mal Freestyle auflisten und nicht nachsehen: Da warn Menschen, Betazoiden, Benzithen, Trill, Vulkanier, die mit den Antennen auf der Rübe und ein paar mehr die mir gerade nicht einfallen. Es gab allerdings noch die Möglichkeit ein komplett unbekanntes Alien zu erstellen. Da hat man dann so viele Möglichkeiten den Charakter einzustellen, dass man fast aus den Latschen kippt. Wenn ihr euch ein Alien vorstellen könnt, könnt ihr das mit dem Feature auch bauen. Gut ich wollte aber einen stinknormalen Menschen. Auch bei dem konnte ich vieles am Aussehen individuell einstellen und mir 2 Spezialtalente aussuchen. Gut ich habe keine Ahnung welche Skills und co wichtig sind, also habe ich einfach 2 genommen und hoffe, dass das richtig war.

Nachdem nun der Charakter erstellt war, kam es zum Tutorial. Hier geht es storymässig darum, dass die Sternenflotte von den Borg angegriffen wird. Man selbst ist ein kleiner Fähnrich, der nun zu einem überranntem Schiff rüberbeamen muss und ein paar Plasmaleitungen reparieren muss. Bei den Reperaturversuchen funken natürlich die Borg dazwischen, was aber dank eines Phasers kein Problem ist *Laserguns pew pew*. Was bei den Kämpfen schön ist, ist dass die Umgebung in die Kämpfe integriert ist. Schieße ich beispielsweise auf eine Energieleitung wird diese explodieren und den Gegner beschädigen. Das funktioniert allerdings auch in die andere Richtung. Man sollte immer aufpassen, wo man seinen Hintern parkt. Kämpfe auf dem Boden gestalten sich insgesamt sehr aktionreich. Es ist im Prinzip kein sehr anderes Kampfsystem, wie bei WoW aber es wirkt dynamischer.

Aber weiter in der Quest! Hat man mal diese Plasmadinger repariert, so wird man wieder aufs Schiff gebeamt und muss nun die Borg im Weltraum besiegen. Also bewegt man sein Schiff auf einer "Pseudo" 3D Karte. Das Pseudo ist aber bei weitem nicht böse gemeint. Man kann sein Schiff rauf und runter bewegen. Also es gibt einen 3D Raum, aber man wird nie mit seinem Schiff einen Looping machen können, da es eine maximale Steigung gibt. So ist es mir auf jeden Fall vorgekommen. Die Raumschlachten ansich machen viel Spass. Sie laufen im Prinzip immer nach einem ähnlichen Prinzip ab. Man schießt zunächst mit einem  Phaser die Schilde an einer Stelle runter (Schilde sind Rechts, Links, Vorne und Hinten eingeordnet). Ist der Schild an einer Stelle weg, verschießt man Torpedos direkt an diese Stelle um die Hülle zu beschädigen. Das macht super Spass, da man immer darauf achten muss in einer günstigen Position zu dem anderen Schiff zu fliegen. Wobei man nicht nur auf die Schilde des anderen Schiffes achten muss, sondern auch auf seine eigenen. Am besten bringt man immer die stärksten eigenen Schilde zwischen sich und den Gegner.

Hat man auch das bewältigt, geht es in das große weite All hinaus, aber das ist eine andere Geschichte und die kommt bestimmt die Tage!

14.1.10 09:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung