Dann ist das halt so!
 



Dann ist das halt so!
  Startseite
    Videospiele
    Brettspiele
    Rollenspiel
    Star Trek: Online
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Die beste Gilde auf der Forscherliga!


http://myblog.de/dannistdashaltso

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Frohes neues Jahr

Ein frohes neues Jahr 2010! Das Jahr ging ja verdammt schnell rum! Vor allem die Weihnachtsferien. Ich habe ja versprochen vieles zu schreiben, aber wie dem so ist, kommt einem immer haufenweise Zeugs dazwischen. Das Highlight des Winters war, dass mein Dad über Sylvester natürlich ins Krankenhaus musste. Ansich keine schlimme Sache, also nichts, was meinem Dad auch nur annähernd gefährlich werden konnte, aber man hat trotzdem die Aufgabe ihn da ein wenig zu unterhalten und ihm diese und jene Sache vorbei zu bringen. Naja auf jeden Fall ist er seit Montag wieder daheim und hat sich daran gewöhnt alles vorbei gebracht zu bekommen, ihr wisst sicher wie das ist. Da ich euch aber noch einige Texte schuldig bin, setze ich mich jetzt noch an meinen Laptop und werde den Star Trek RPG Text weiterschreiben und dann hier veröffentlichen (das wird so ca in 2 bis 3 Stunden sein).

Ansonsten ist Gametechnisch nicht viel passiert. Ratchet and Clank wurde gemeistert, Resident Evil 5 mit Andy etwas kooperativ gespielt und gestern dann Killzone 2 erworben. Da werden sicher noch die ein oder anderen Worte hier verloren. Auf jeden Fall ist Killzone 2 ein würdiger Gegner für das X-Box 360 Spiel "Halo". 

Also: Bis gleich!

Chriss

6.1.10 16:29


Upcoming Projects

Hallali meine werten Leserinnen und Leser!

Es ist fast so weit uns Star Trek: Online klopft an die Tür! Es sind nur noch 4 Wochen bis es ernst wird und ich glaube, dass es langsam an der Zeit ist, da einiges in Bewegung zu setzen. Daher habe ich mir gedacht "Hey machste Liste, kommt immer gut!". Gedacht getan! Also was sollte man dafür machen?

1) Liste erstellen mit Leuten, die mitmachen wollen. Da habe ich ja konkrete Ideen! Da gibts zum einen die Leute vom Star Trek Pen and Paper. Da macht sicher der ein oder andere mit. Dann die alte Karazahn Truppe. Philipp macht sicher mit...Anne wenn ich ganz lieb frage und sie auf den Star Trek-Geschmack bringe, dann natürlich Steffi (wenn ihr Rechner das packt), Domi und Andy werden einfach gezwungen :D und dann gibts natürlich noch den ein oder anderen MERsi, der da mitmacht. Also von Sascha und Walli weiss ich sicher, dass sie dabei sind.

2) Ein Forum bauen um die Leute auch irgendwie in Kommuniktion treten zu lassen. Da ist die Idee, das mit Andy zu machen. Das alte WoW Forum könnte da doch eine tolle Ausgangsbasis sein. Da könnten dann auch mal meine peinlichen Betatagebücher verschwinden...wenn meine Schüler jemals diese Videos in die Finger kriegen, dann Prost Mahlzeit!

3) Preordern! Das sollte das wichtigste erstmal sein, weil ohne Spiel, kein spielen! So einfach ist das!

4) Über Flottennamen und co Gedanken machen. Nunja da lehne ich mich etwas zurück und lasse das im Forum diskutieren. Das ist am einfachsten. 

Soo das Projekt sollte dann laufen und ich werde bereits heute anfangen zu rekrutieren! Etwas viel Aufwand, dafür dass ich das Spiel nicht wirklich Hardcore spielen möchte, aber es ist immer wichtig etwas organisation drin zu haben und vor allem die Leute an Land zu ziehen, mit denen man gerne zusammen spielen möchte!

Harhar heute wird wieder Chriss als Captain Herriks auf den Plan treten. Das wird sicher lustig. Das ist dann auch schon Projekt 2, das kennt ihr aber, dass da kleine Rollenspielgeschichten hier auf euch warten! Die ersten werden denke ich morgen kommen, zusammen mit dem Test zu: Ratchet and Clank: A Crack in Time - Bin da endlich durch!

So long and thanks for all the fish

Chriss

28.12.09 09:52


Doom: The Boardgame

Wie bereits angedroht wollte ich ja etwas über "Doom: Das Brettspiel" schreiben und das will ich jetzt auch tun. Doom ist ein Brettspiel, welches sich in bewährter Dungeoncrawler-Tradition befindet. Ein anderer beliebter Dungeoncrawler ist zum Beispiel das legendäre Heroquest, Starquest (Space Hulk) oder auch Descent: Journeys in the Dark. Um es für die Nichteingeweihten nochmals zu beschreiben: Ein Dungeoncrawler ist ein Spiel, in dem ein Spieler den Dungeonmaster (denjenigen der die Monster steuert) spielt und der Rest die Helden, welche eine Aufgabe in dem Dungeon bewältigen müssen. Der Dungeon wird im Laufe des Spiels weiter aufgebaut. Sprich: Es werden nichtsichtbare Bereiche des Spielfeldes aufgedeckt und Monster / Fallen offenbart.

In Doom läuft es auch nach diesem Schema ab. Der Spielzug der Helden (in Doom sind es alles Marines) hat mehrere Optionen. Ihnen stehen jeweils 2 Aktionen zur Verfügung, die folgende Optionen beinhalten. Sie können sich

  • 4 Felder bewegen

  • einen Angriff ausführen

  • eine Befehlsmarke nehmen

Befehlsmarken sind besondere Aktionen, welche dem Spieler z.B. Ermöglichen einen Angriff während des Spielzuges des Dungeonmasters (in Doom: Eindringlingsspieler) eine Aktion auszuführen, einen Angriff des Eindringlingspielers zu maniplieren oder aber sich/andere zu heilen. Der Eindringlingspieler hat noch andere Aktionen an der Hand. Er hat zum einen Aktionskarten, mit denen er das Geschehen beeinflussen kann (Türen schließen, Sichtweiten beeinflussen, Marines verlangsamen), Nachschubkarten (um weitere Monster ins Spiel zu bringen) und natürlich kann er seine Schergen auch bewegen. In bester Rollenspielmanier möchte ich an dieser Stelle die Ereignisse der letzten Partie wiedergeben.


Nach einem langen Flug kommen die drei Marines endlich auf der Marsstation an. Alle Leute sind eifrig am arbeiten und hetzten von Gang zu Gang. Sie erinnern ein wenig an Ameisen in einer Ameisen Farm. Niemand nimmt wirklich die drei Marines war, die etwas unsicher durch die Gänge gehen um sich auf der Sicherheitsstation zu melden. Schließlich haben unsere tapferen Marines ihre Station gefunden. Gerade als sich die Tür öffnet und die Marines in den sterilen Raum treten erschallt ein Alarm, das Licht erlischt kurz und wird von dem roten Licht der Notstromversorgung abgelöst. Es erklingt eine mechanische Stimme: "An das gesamt Personal der Marsstation Alpha 2! Es hat einen Unfall gegeben im wissenschaftlichen Labor 13. Der Dimensionsmanipulator hatte eine Fehlfunktion und die experimentellen Dimensionstore können nicht mehr geschlossen werden! Das gesamte Personal wird dazu angehalten sich auf direktem Weg zu den Fluchtshuttles in Hangerdeck 4 zu begeben. Es wird gestattet Waffen zum Zweck der Selbstverteidigung einzusetzen".

Das lassen sich unsere 3 Helden nicht zweimal sagen. Sie schnappen sich alle Waffen, welche sie in den nahegelegenen Schränken finden und bewegen sich in den westlichen Gang, welcher vor ihnen liegt. Dort sehen sie eine Gestalt in einem Laborkittel, welche unsicher auf sie zuwankt. Sofort eröffnen sie Marines auf die vermeidliche Gefahr das Feuer, was auch zu baldigem Ableben des Zombis führte. War dieses aber eine so gute Idee? Die Geräusche der Waffen haben offensichtlich weitere Wesen angelockt, welche sich auf dunklen Ecken und Luftschächten auf die Marines stürzen. Diese schaffen es aber, sich diese vom Leib zu halten und retten sich in ein nahegelegenes Labor. Dort sehen sie, wie sich eine hundeähnliche Kreatur an einem toten wissenschaftler labt. Dieses ist aber kein Problem, mit dem eine Schrotflinte nicht fertig werden könnte. Bei der Untersuchung des toten Wissenschaftlers findet unsere Gruppe eine Schlüsselkarte auf der "Sicherheitsstufe 1" steht. Sie hören aus dem Gang, von dem aus sie das Labor betreten haben, kreischende Geräusche, als sich die Tür öffnet und 2 große Wesen den Raum betreten. Glücklicherweise passen diese nicht an den Säulen vorbei um den Marines gefährlich zu werden, dennoch verlässt die Gruppe schnell das Labor und kämpft sich einn Gang Richtung Osten entlang zu einer weiteren Versorgungskammer. Dort angekommen finden sie eine weitere Schlüsselkarte, die allerdings defekt ist. Unglücklicherweise brechen im gleichen Augenblick die Luftschächte auf und mehrere Spinnenwesen stürzen sich auf die Helden. Diese verlassen schnell den Raum und versuchen sich wieder den Gang zurück, Richtung Labor, zu kämpfen. Allerdings ist die Menge an Kreaturen zu gewaltig, als dass sie das schaffen können. Schonbald waren keine Schüsse mehr zu hören und auch das brummen der Kettensäge verstummt schnell. Die Marines haben es nicht geschafft vom der Marsstation zu fliehen.


Das war der erste Versuch der Gruppe und vielleicht kommt es bald zu einem weiteren Versuch. Ich danke Nils, Robert und Christian für die spannende Runde und vielleicht überlebt ihr das nächste mal.

 

Upcoming: Morgen ist mal wieder  Pen and Paper Tag und danach startet dann auch das Projekt "Star Trek" bei dem ich die Geschehnisse der Rollenspielgruppe wiedergeben möchte. Ich glaube das können ganz spannende, lustige und actionreiche Geschichten werden.

Monsterhafte Grüße Chriss

27.12.09 13:47


Weihnachten

Zuerst, jedem der das liest ein frohes Fest! Ich hoffe ich habt den 24. gut überstanden. Ich für meinen Teil habe mich erkältet und bin einfach nur platt. Das kam natürlich echt passend. Nunja schlimm ist das eigentlich nicht, da ich wie jedes Weihnachten die meiste Zeit auf dem Sofa verbringe. Genau das habe ich auch gestern gemacht. Ich habe mich aufs Sofa gehauen, die Playstation 3 eingeschaltet und mir den ganzen Abend "Ratchet and Clank: A Crack in Time" gegeben. Ein kleines Review werde ich wohl morgen schreiben, denn jetzt gehts erstmal daran das eine Geschenk, dass ich dieses Weihnachten holen musste, zu verpacken.Es kommen also wieder meine unglaublichen Verpackkünste zum Einsatz *seufz*

Ansonsten steht heute auch nicht mehr viel an. Es wird nur noch ein Lasagnewettessen bei meinem Patenkind stattfinden und anschließend etwas brettgespielt. Wo wir gerade dabei sind: Ich habe ja am Dienstag "Doom: Das Brettspiel" gemeistert...dazu wollte ich auch etwas schreiben...aber auch erst morgen. Ich hoffe ich bin da etwas fitter!

Einen schönen Tag euch! Chriss

25.12.09 09:27


Warum erwische ich immer doofe Gruppen

Halli Hallo!

 

Gestern war mal wieder ein Tag, an dem ich hätte kotzen können. Ich habe morgens gesehen, dass es mal wieder geschneit hat. Langsam ist aber auch mal gut damit! Ich habe weiss Gott besseres zu tun, als andauernd mit Besen und Schneeschieber vor unserem Haus rumzueiern. Aber ok...dann ist das halt so. Weiter gings dann mit meinen Arbeiten für die Uni: Kennt ihr das? Ihr erwischt natürlich immer die Gruppe, in denen es allen anderen Gruppenmitgliedern am Arsch vorbei geht, ob die Präsentation gut oder schlecht verläuft? Es ist dann jedes mal so, dass die ganze Arbeit an euch hängen bleibt. Demzufolge habe ich die Präsentation selbst geschrieben und damit auch lustige 6 Stunden verbracht. So liebe ich meine Sonntage.

 

Ansonsten habe ich mir noch ein paar Gedanken zum upcoming Game "Star Trek: Online" gemacht. Ansich siehts an der Front ja gar nicht so schlecht aus. Ich denke, dass ich 2 Spieler von meinem dienstäglichen Spieletreff rekrutieren kann, dann vielleicht noch Anthra aus World of Warcraft, aber für mich das Highlight: Einige Ex Gamer aus meinem uralten Karazhan Raid. Also Leute, die ewig nicht mehr Spielen. Ich bin mal gespannt, was das für eine Gruppe wird. Kann auf jeden Fall lustig werden und dann heißts nicht mehr "Kelmon, halt mal die Tür auf!" sondern: "Kelmon, beam me up!"

 Lebe lang und in Frieden Chriss

21.12.09 09:35


Avatar und Indien

Halli Hallo und einen wunderschönen guten Morgen da draussen!


Ich weiss ja nicht, ob ihrs wusstet, aber es ist kalt geworden...saukalt. Ich war einigermaßen geschockt, als ich gestern aufs Thermometer geschaut habe und es sage und schreibe -15 Grad draussen war. Das nenne ich mal kalt. Im gleichem Atemzug habe ich entschieden, dass dieser Gedanke von der tropischen Insel ansich gar nicht so schlecht ist. Ich habe mir sagen lassen, dass es in den Tropen selten schneit und ich nicht darauf angewiesen bin in einem Radius von 10 Metern zur nächsten Mikrowelle zu leben um in Notfällen immer ein warmes Körnerkissen zu haben. Dennoch habe ich es gewagt mich gestern auf eine Arktisexpedition zu begeben und bin pflichtbewusst zu meinem Seminar an der Uni getigert. Im nachhineine war das, ich sage es mal freundlich, verschwendete Zeit, die ich lieber mit dem oben erwähnten Körnerkissen verbracht hätte. Im Prinzip hatte ich alles, was in dem Seminar gemacht wurde schon fertig geschrieben und habe mich mit Flashminigames unterhalten. Hierzu kann ich euch natürlich einige heisse Tipps für langweilige Stunden geben! Meine Empfehlungen sind:


Canyon Defence – Ein kleines Towerdefense Spiel was ansich gut fun macht

The last Stand 2 – Zombies abballern ist doch immer etwas, was Spass macht

Warfare 1917 – Kleines Strategiespiel, was aber nie langweilig wird

Wave Jumper – Ein klick und beobachten (mein Record liegt bei etwas über 3000 Meter!)

Sneeze – So muss das auch mit der Schweinegrippe funktioniert haben

Vielleicht kennt ihr ja auch ein paar nette Spiele? Wäre schön da was in den Comments zu lesen *mit Zaunpfahl wirft*

Es war also eine wirklich wirklich erfüllende Veranstaltung, die sich über 6 spannde Stunde erstreckte. Meine Mitstudenten fieberten bei meinen Minispielen mit (der rote da! Der macht das Dingen noch!) und hatte langsam aber sicher Angst, dass ihre Freudenrufe meine Entspannungstherapie auffliegen lassen würden!


Kommen wir nun zum Nachmittags-, Abend-, und Nachtprogramm! Im Anschluss an die Uni brach ich dann direkt Richtung Bochum auf, um dem Exraidlertreffen von meinem Uralten Karazahnraid beizuwohnen...immerhin waren wir 5 WoWler, womit wir schonmal eine Instanzgruppe voll hatten. Die Instanz hieß dann auch Taj Mahal und war ein indisches Restaurante. Ich hätte nie gedachte, dass ich 2 eingefleischte „aber nicht scharf“ Damen dazu überredet bekomme! Aber offensichtlich hats geklappt und den Damen auch gut geschmeckt. Zumindest kamen immerhin keine Beschwerden. Die beiden haben einen geringen Schärfegrad gefordert und nach meiner letzten Erfahrung mit scharfen indischem Essen habe ich mich entschlossen etwas Mittelscharfes zu nehmen. Unser Schurke war auch vorsichtig machte es mir nach. Ich fand es sehr würzig, der Schurke wohl etwas zu würzig. Auf jeden Fall wurde er schnell sehr rot, aber was bezahlt wurde, muss auch gegessen werden!


Im Anschluss an das Essen gings dann ins Kino. Avatar war angesagt und nach längerer Diskussion, ob wir uns nun die 3D Fassung oder die 2D Fassung ansehen, gewann die 3D Fassung, was Druide, Paladin und Priester nicht ganz so erfreulich fanden. Allerdings hatte Gott mit uns ein Einsehen und hat die 3D Vorstellung einfach ausverkaufen lassen, so dass wir um 22 Uhr in die zweite Dimension gegangen sind. Meine Meinung zu dem Film ist folgende:

Der Film ist super aufwendig gemacht. Man staunt über die Technik. In der anschließenden „ich steh noch ein wenig bei den Autos rum, friere und unterhalte mich mit den Leuten, weil ich die so lange nicht gesehen habe“ Runde, habe ich dann erfahren, dass wohl die Details bei den Menschen technisch runterskaliert wurden, damit diese besser in das Gesamtbild passen, da ja alles in dem Film (bis auf die Menschen halt) aus dem Computer kamen. Ich muss sagen, dass das den Filmemachern gut geglückt ist. Der Film ist stilistisch echt aus einem Guss und sowohl Action, als auch Landschaften wissen zu überzeugen. Die Story ist leider etwas...naja nicht wirklich originell und wirkt wie „Pocahontas Reloaded“. Was aber nicht wirklich schlimm ist, da der Film wirklich super unterhält. Ich kann nur jedem empfehlen sich den anzuschauen.

Unser nächstes Treffen wird mit etwas Glück die Kabarettveranstaltung in Duisburg. Schauen wir mal, was das wird.


So mein Körnerkissen ist gerade heiß geworden und wir lesen uns die Tage!

So long Chriss

20.12.09 10:46


Im Westen nichts neues

Heute ist eigentlich rein gar nichts passiert. Aber dafür gestern! Ich habe das OK bekommen von Marion, dass sie meine Seite etwas verschönern hilft. Na das sind doch tolle Neuigkeiten. Ansonsten gabs gestern noch massig Kaffee und eine Falafelrolle...wow das haut einen gerade zu aus den Socken.

 

Also was ich heute besonders spannend fand, war, dass wohl das Intro von Final Fantasy 13 gezeigt wird. Das könnt ihr euch übrigens auf www.Gametrailers.com ansehen, oder ihr folgt einfach diesem Link . Meine Meinung dazu ist folgende: Technisch ist das ganze topp. Da kann man echt nicht meckern, aber vom Sinn her? Ich meine die Aufgabe eines Intros ist immer noch in die Story einzuführen, das leistet dieses Intro aber übehaupt nicht. Ich sage mal: Chance vertan. Aber dafür machen die Szenen Hunger auf mehr. Also Trailer wäre das Ding absolute Spitze!

Ich habe auch mal den Antrag gestellt, dass man die Gametrailer Filmchen direkt in einem Blog verlinken kann. Ich bekam direkt eine Antwort, nämlich: Man arbeitet bereits dran. Schauen wir mal, wann es soweit ist.

Dann noch einen buten Abend

18.12.09 19:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung